Jagd auf Tilla Fuchs
Ein Stück von Judith Kuckart
Premiere 2019 Schloss Wendlinghausen, 32694 Dörentrup
Mitwirkende: Frau/Sängerin: Claudia Spoerri Mann/Schauspieler: Markus Seuss Erzählerin/Schauspielerin: Emilia de Fries Komposition/Musik: Annalisa Derossi

Auf einem verliebten Waldspaziergang geraten ein Mann und seine Frau Tilla Fuchs in die Nähe einer Jagd. Er geht voran und hat ein Gewehr. Sie läuft hinterher und hat Angst. Als er sich nach ihr umdreht, hat sie sich in einen Fuchs verwandelt. Ist sie jetzt noch ein Mensch und hat eine Seele? Aber ja, sagt der Mann und drückt sie an Hemd und Herz und nimmt sie mit nach Hause. Die Fuchsfrau schläft weiter bei ihm, wenn auch unter dem Bett. Auch kommt es nach einem Abend mit viel Alkohol zu einer intensiven nächtlichen Begegnung zwischen Mann und Tierfrau. Mehr als ein Jahr vergeht. Eine Jagdsaison folgt der nächsten. Im Gedicht „Die Jagd“ von Annette Droste-Hülshoff sowie in der Novelle „Lady into Fox“ von David Garnett kostet es am Ende einer solchen Jagd die Füchse im fröhlichen Gemetzel das Leben.
Was geschieht mit Tilla Fuchs?
Bleiben Mann und Frau zusammen, bis dass der Tod sie scheidet?