Melancholie 1 oder die zwei Schwestern
- Hörspiel -
nach dem gleichnamigen Theaterstück
Regie: Barbara Plensat
SFB/ORB 1998

„Das Hörspiel ist sprachlich von einer Brillianz, die nahezu jeden zweiten Satz zitierbar macht. Es geht um den Sänger der Revolution, den Poeten Wladmir Majakowski und zwei seiner Geliebten, die Schwestern sind. Lili, verheiratet mit Ossip Brick und Elsa, die erst nach ihrer Liebschaft mit Majakowski richtig bekannt wurde als Elsa Triolet. (…) Durch Tonfall und Anordnung der Szenen wird aus der turbulenten Beziehungskiste ein kultiviertes Kammerspiel in kühlen Farben, das einem Ballett von Oskar Schlemmer vergleichbar, vor unseren Augen immer wieder neue Figuren erfindet. Wort und Musik verschmelzen zu einem oft betörenden Ganzen.“
(Christian Deutschmann/FAZ)

s.a. Tanztheater:

  • Melancholie 1 oder die zwei Schwestern, Uraufführung Berliner Ensemble 1996